Rezension zu "Restart - Die Begegnung"

Restart Die Begegnung- Rezension - Mela Wagner - Buch Blog - Pandastic BooksRestart - Die Begegnung - Mela Wagner

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 386
Preis: 12,99 € (TB)
Erscheinungsdatum: 9. November 2013
Zweiteiler
Wertung: ☺☺☺☺







Klapptext:  

Die erste Liebe ist überwältigend, intensiv und stürmisch. So ergeht es auch Leni und Paul. Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem eine unerwartete Nachricht alles verändert. Sie treffen eine folgenschwere Entscheidung. Damit beginnt für die beiden ein Albtraum in ihrem jungen Glück.Funkstille. Bei ihrem zehnjährigen Klassentreffen sehen sie einander wieder. Die Erinnerungen und Gefühle der Vergangenheit lassen sich nicht mehr ausblenden und drängen sich unaufhaltsam in ihr Leben. Was ist damals wirklich passiert? Was ist aus dem Mädchen geworden, in das sich Paul Hals über Kopf verliebt hat? Leni versteckt sich hinter der Fassade der erfolgreichen Chefredakteurin eines internationalen Modemagazins. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln, die Geschichte beginnt von neuem...RESTART.

Eigene Meinung:  

Es gibt Bücher, die sehr schwer zu beschreiben sind. Dieses gehört dazu.
Alles fängt damit an, dass man einen kleinen Rückblick auf Lenis Vergangenheit zeigt, der Ausschlag gebend für das ganze Buch ist. Man wird als Leser mit nur wenigen Informationen gefüttert und muss sich selbst zusammen reimen, was eigentlich passiert ist (ich für meinen Teil hatte richtig getippt). Trotzdem kann man sich das Gesamtbild dessen, was passiert ist, nicht wirklich ausmalen. Weiter geht es dann Jahre später und Leni sitzt beim Therapeuten. Sie ist innerlich abgestumpft, tot. Was ist damals bloß passiert, dass sie zu der Frau werden konnte, die sie jetzt ist? Immer wieder stellt man sich diese Frage, Seite um Seite. Man erhält immer kleine Bruchstücke, die man durch Lenis Gedanken, Gefühle und ihr Verhalten erahnen kann. Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben, sodass man zu jeder Zeit mitkriegt, wie es in ihr aussieht und wie kaputt sie eigentlich ist. Durch den erneuten Kontakt mit dem hartnäckigen Paul bricht langsam die normalerweise sorgsam hochgezogene Mauer und enthüllt ihr wahres Ich. So auch beispielsweise ein Treffen mit einem ehemaligen Freund:

Ihn jetzt auf dieser kleinen Bühne sitzen zu sehen, die Zeilen von «Iris» von Goo Goo Dolls singen zu hören erweckt nicht nur Erinnerungen, sondern lässt mich zum ersten Mal die Wahrheit, die in jedem einzelnen Wort steckt, fühlen.
"Ich will nicht, dass die Welt mich sieht, denn ich denke nicht, dass sie mich verstehen würde.
Wenn alles zum Scheitern verurteilt ist, möchte ich, dass du weißt, wer ich bin. Und du kannst nicht gegen die Tränen kämpfen, die nicht fließen, oder gegen den Moment der Wahrheit in deinen Lügen...wenn sich alles wie in Filmen anfühlt und du nur blutest, um zu wissen, dass du lebst."
                                                                                                                                                    (S. 218)

Auch ihrem Therapeuten gegenüber kann sich langsam etwas öffnen, doch auch hier kommt in einem Gespräch mit ihm die Bitterkeit, die Einsamkeit und wie sehr sie eigentlich verletzt ist, zum Vorschein:

Wenn du liebst, öffnest du dein Herz. Schutzlos bereit, alles zu geben
und auch alles zu bekommen. Doch genau hier liegt das Problem.
Es gibt keine Garantie, dass in diesem Zustand - dem schutzlosen
Ausgeliefertsein - nicht ein Dolchstoß kommt, der sich so tief in dich hineinbohrt,
dass jeder Funken der perfekt ausgemalten Liebe erlischt. Du kannst nur
darauf vertrauen. Doch sobald dieses Vertrauen zerstört wird, ist es
irreparabel.
                                                                                                                                                    (S. 237)

Doch leider zieht ihre langsame Genesung auch äußerst negative Folgen mit sich...

Ein anderes und doch verwandtes Thema des Buches ist ihre Magersucht, die ich zum ersten Mal in einem Buch nachvollziehen konnte. Ich konnte nachvollziehen, wieso sie so handelt, wieso sie sich selbst so bestraft. Das hat bisher auch noch kein Buch geschafft.

Was kann ich also zum Buch insgesamt sagen, nachdem ich euch nun schon ein paar Einblicke gewähren konnte? Vorab sei noch einmal gesagt, dass es sich hier definitiv um einen Liebesroman handelt. Kein Fantasy, kein Drama (außer vielleicht Liebesdrama ^^). Einfach nur ein Liebesroman.
Es ist kompliziert, sich am Anfang in Lenis Gefühlswelt hineinzufinden und ihr kryptisches Verhalten zu verstehen. Das kann sich stellenweise auch etwas ziehen, aber dennoch ist es sehr bewegend und äußerst emotional. Es wird einem eine Art Puzzle vorgelegt, das es zu lösen gilt. Ihre Entwicklung innerhalb des Buches ist toll, aber auch logisch. Sie macht keine großen Sprünge von jetzt auf nachher, aber sie entwickelt sich so, wie man es erwarten und hoffen würde. Trotzdem dreht sich ihr Verhalten bezüglich Paul immer wieder im Kreis. Soll ich oder soll ich nicht? Ja oder nein? Ich will, bin aber eigentlich nicht gut für ihn. Etc. Etc. Stellenweise waren das einfach immer die selben Dialoge. Sicher, in so einer Situation kann es nicht einfach sein, aber sie haben sich gegenseitig das Leben einfach schwer gemacht. Trotzdem fiebert man immer mit Leni mit und wünscht sich einfach ein Happy End. Doch leider ist die Geschichte nicht abgeschlossen, Teil 2 kommt irgendwann im April 2014 raus.

Insgesamt fand ich die Story schön und bewegend, auch wenn es stellenweise wie gesagt etwas schleppend war, weil man aus dem Gefühlschaos einfach nicht mehr herauskam. Auch hätte ich mir einen besseren Abschluss für Band 1 gewünscht. Ich würde das Buch definitiv weiterempfehlen, aber auch nur an Leser, die wirklich die volle Ladung Emotionen möchten. Da muss man dann auch die ein oder andere Träne verdrücken. ;-) Ich konnte das Buch auf jeden Fall (wie so oft) nicht aus der Hand legen und hab es noch in derselben Nacht durchgelesen. Man bleibt definitiv nachdenklich zurück. Wer also überlegt es sich zu kaufen, dem würde ich raten: Wartet, bis Band 2 raus ist, sonst bleibt ihr sehnsüchtig zurück!

Zusammenfassend würde ich deswegen 4 Pandas geben!




Restart Die Begegnung- Rezension - Mela Wagner - Bewertung - Buch Blog - Pandastic Books







Edit: Gerade eben wurde von der Autorin bekannt gegeben, dass der zweite und letzte Teil am 28.04.14 erscheint! :D

Fazit:  

Pro:
  • sehr gefühlsbetont
  • logische und nachvollziehbarere Entwicklung der Protagonistin
  • unvorhersehbares Ende
  • regt zum Nachdenken an
  • als Leser stellt man sich immer wieder die Frage, was passieren könnte → wird nicht langweilig
Contra:
  • stellenweise etwas zu langatmig
  • ab und an "im Kreis drehen" der Protagonistin

Labels: , , , , , , .

Leider keine Kommentare

Hallihallo :) Ich würde mich total über einen Kommentar von dir freuen, Feedback ist immer erwünscht! Danke für dein Interesse an meiner Seite. ☼ Liebe Grüße

Schreib's dir von der Seele! ☼ :)

Powered by Blogger.

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark. Converted by LiteThemes.com.