Rezension zu "Rush of Love - Verführt"

Rush of Love Verführt - Rezension - Buch Rush of Love von Abbi Glines - Pandastic Books


Rush of Love - Verführt - Abbi Glines

Verlag: Piper
Seiten: 240
Preis: 8,99€ (TB)
Erscheinungsdatum: 14. Mai 2013
1. Teil von 4
Wertung: ☺☺,5

Klapptext:  
Wenn du willst, was du nicht haben kannst … Nach dem Tod ihrer Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.

Eigene Meinung:
Nachdem ich schon so viel positives Feedback von diesem Buch gehört habe, musste ich mich dann doch mal selbst daran wagen. Für alle etwas Prüderen unter euch: ich nenne die Dinge hier beim Namen, deswegen seid nicht wegen einer etwaigen erotischen Sprache erschrocken!

Also.. Die Geschichte beginnt damit, dass Blaire nach dem Tod ihrer Mutter widerwillig bei ihrem Vater Unterschlupf sucht, da sie durch viele angehäufte Schulden nicht mehr alleine klar kommt und schlicht und einfach Hilfe braucht.
Der ist aber im Urlaub mit seiner neuen Frau und so trifft sie auf ihren Stiefbruder Rush, den sie von Anfang an heiß und anziehend findet.

Dem Leser wird anfangs gleich demonstriert, wie arm Blaire dran ist: Nicht nur ihre Mutter sondern auch ihre Zwillingsschwester sterben, der Vater verlässt sie, sie muss das Haus verkaufen und in ihren Auto leben und außerdem musste sie sich von ihrem Freund trennen. So weit, so gut, wenn auch etwas "too much" meiner Meinung nach. Nun gut... Blaire ist dadurch gezeichnet von der Vergangenheit, ist trotzdem total tiefgründig und natürlich super gut aussehend. Wie ihr schon merkt, konnte ich mich damit nicht wirklich anfreunden. Trotz dessen gefällt mir (leider nur anfangs) ihr Witz sehr, sowie die Tatsache, dass sie immer eine Knarre mit sich rumträgt und kein Blatt vor den Mund nimmt. 

Als sie dann bei Rushs Haus ankommt und sieht, dass weit und breit nichts von ihrem Vater zu sehen ist und stattdessen eine Party statt findet, möchte sie am liebsten wieder gehen. Doch schlussendlich bleibt sie doch und haust unter der Treppe im Zimmer der Haushälterin hinter der Vorratskammer. Erinnert irgendwie etwas an Harry Potter, oder?

Blaire findet recht bald einen Job (was wirklich übertrieben schnell ging) im Country Club, um schnellstmöglich wieder auf eigenen Beinen stehen zu können. - Finde ich richtig gut, dass sich das Mädel nicht von irgendwem abhängig machen will bzw. durchschnorren will. Doch damit fängt die ganze Missere irgendwie an. Sie verbringt mehr Zeit mit Rush und fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Obwohl er sie anfangs echt mies behandelt und sie ihm auch mal beim Sex auf der Veranda mit einem anderen Mädchen zu schaut und dieses Mädchen dann auch schlecht behandelt, macht das Rush in ihren Augen nur noch begehrenswerter. Ohne Worte. ;)

Lange Rede, kurzer Sinn.. Blaire und Rush kommen sich - wie kann es auch anders sein - langsam näher und verlieben sich ineinander. Wobei hier meiner Meinung nach keine Liebe zu spüren ist, für mich sieht das nach einfacher Begierde ohne (große) Gefühle aus. Auch der Sex an sich.. ich mach's kurz, aber... habt ihr schon mal von Safer Sex gehört? Hallo? Ich dachte ich spinn', als ich das lese, was ich da gelesen habe. Und das soll ein Jugendbuch sein... sehr... ähm... motivierend...?

Alles in allem ist die Story sehr vorhersehbar, auch das "große Geheimnis" ist nicht wirklich spektakulär. Die Nebencharaktere sind leider sehr blass und austauschbar gewesen, nur Rushs Freund Grant hat mir gut gefallen und war mir von Anfang an sympathisch. Seine Schwester Nan hingegen, war der Teufel in Person und somit mein Feind Nummer 1. Schrecklich, sowas. Ich will gar nicht wissen, was die Autorin alles für einen Hass in sich getragen hat, als sie diese Figur kreiert hat. Hilfe!

Leider wurde das Buch seinen vielen positiven Bewertungen meiner Meinung nach nicht gerecht, trotzdem bin ich unverständlicherweise daran interessiert, wie es mit den beiden Protagonisten weiter geht. Insgesamt hat es mich dennoch gut unterhalten, aber wahrscheinlich auf eine andere Art, als ich erwartet habe - ich habe mich das ganze Buch über über die Handlungen der Protagonisten amüsiert.

Deswegen kriegt es 2,5 Pandas von mir:



Rush of Love Verführt - Rezension - Buch Rush of Love von Abbi Glines - Pandastic Books



Fazit:
Pro:
• interessante Protagonistin
• witziger Start in die Geschichte
• trotz Contrapunkten recht fesselnd

Contra:
• eher Lust statt Liebe
• Charaktere sehr naiv für ihr Alter
• Nebencharaktere nur oberflächlich gezeichnet, sind nicht wirklich greifbar
• Story recht vorhersehbar

Labels: , , , , , , , .

8 Kommentare:

  1. Also ich fand das Buch ja ganz furchtbar^^ Es hat unbestreitbar einen Unterhaltungswert, aber für mich haben die negativen Aspekte dann doch bei weitem überwogen. Die Handlung... *Kopf-gegen-den-Tisch-hau*. Und die Charaktere erst...

    Ich muss aber zugeben, ich hatte auch einen kurzen Moment überlegt weiterlesen. Aber nein :P Lieber nicht :P

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon gesagt... xD Ich hab mich durchweg amüsiert, was die Autorin bestimmt nicht so beabsichtigt hatte. ^^

      Sei froh, dass du nicht weitergelesen hast. Ich hab weitergelesen und es war nicht besser als Band 1. xD

      Löschen
    2. Haha, das kann ich mir gut vorstellen, dass es nicht besser geworden ist. Puh, richtige Entscheidung getroffen ;D Auch wenn es mich für dich natürlich leid tut^^

      Löschen
    3. Und ich freue mich hingegen, dass du nicht in die "Falle" getappt bist. :P ^^

      Löschen
  2. Lustig, wie sehr sich unsere Rezensionen gleichen :D Auch ich habe während des Lesens eine Art Hassliebe entwickelt, weil ich Blaire auf der einen Seite ziemlich dämlich fand, aber auch nicht mit dem Lesen aufhören konnte.

    Falls es dich genauer interessiert: http://buecheraxt.blogspot.de/2014/07/abbi-glines-rush-of-love-verfuhrt.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann schau ich doch gleich mal bei dir vorbei :D

      Löschen
  3. Hallöchen. :)
    Ich habe bisher nur den vierten Teil gelesen, weil ich gerne einfach mal eine Reihe aus der Sicht des Jungen/Mannes beginnen wollte, statt immer nur umgekehrt. Vom Hocker gerissen hat es mich nicht, aber schlecht fand ich es auch nicht.
    Die restlichen Teile liegen alle noch auf meinem SuB. Bin mal gespannt.
    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat.

    Ps. Die Reihe hat übrigens 9 und nicht 4 Teile. ;)

    Liebe Grüße,
    Nicki

    http://nickisbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir sind die Protagonisten einfach zu leichtgläubig und einfach zu kindlich, obwohl sie schon länger das Teenageralter hinter sich gelassen hatten.

      Hmmm! :D Also ich wollte eigentlich die Teile voneinander abgrenzen, also einmal Rush of Love, dann Twisted Perfection, ..., aber die laufen ja alle unter "Rosemary Beach", deswegen fasse ich sie vielleicht doch zusammen. x) Mal sehen! :D

      Sobald du die anderen Bände durch hast, fände ich es super, wenn du mir vielleicht sagen könntest, wie du die fandest. :D Ich bin gespannt. :>

      Löschen

“One must always be careful of books," said Tessa, "and what is inside them, for words have the power to change us.”

- Cassandra Clare, Clockwork Angel

Powered by Blogger.

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark. Converted by LiteThemes.com.