Rezension zu "Versprich mir einen Kuss"

Versprich mir einen Kuss - Rezension - Anna Fricke - Pandastic Books
Versprich mir einen Kuss - Anna Fricke

Verlag: Amazon Media EU
Seiten: 212
Preis: 0,99ct (eBook)
Erscheinungsdatum: 01.07.2014
Einzelband, weiteres in Planung
Wertung: ☺☺☺☺,5




Klapptext:  

Zwei Menschen, verbunden durch eine grausame Fügung. 
Julias Glück zerbricht, als sie ihren Mann verliert. Ihr Leben scheint sinnlos geworden zu sein, bis sie auf Stephan trifft. Eine heilende Verbindung entsteht, doch dann schlägt das Schicksal erneut zu. 

Julias Entscheidung, ihrem Mann zu folgen, kann und will Stephan nicht akzeptieren. In einer Zeit voller Schmerz, Angst und Trauer beginnt eine zarte Liebe zu erblühen. Werden die Gefühle stark genug sein, der verzweifelten Julia neue Hoffnung zu schenken?

Eigene Meinung:  

Nachdem Julia ihren Mann bei einem Autounfall verloren hat, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie existiert nur noch vor sich hin und spielt sogar mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen. Doch dann trifft sie Stephan, der ihr nach und nach wieder zeigen kann, wie wertvoll und lebenswert das Leben überhaupt ist.

"Versprich mir einen Kuss" hat mich in eine regelrechte Achterbahn der Gefühle mitgenommen. Ich habe mit Julia, die solch schwere Schicksalsschläge ertragen muss, gelitten, mich mit ihr gefreut und natürlich ganz viel gehofft.
Mehr kann man dazu eigentlich schon nicht mehr sagen, sonst verrät man leider zu viel. :)

Das Buch hat mich dazu angeregt, selbst mehr über das Leben nachzudenken und dass man nicht zögern sollte, das zu tun, was man tun will - man weiß nie, wann das Schicksal zuschlägt. Vor allem Julias Liste, in der sie festhält, was sie selbst noch in ihrem Leben tun oder erreichen will, bevor sie irgendwann stirbt, hat mich dazu inspiriert, selbst solch eine Liste anzulegen. Hier musste ich sogar die ein oder andere Träne verdrücken.


Besonders gut fand ich den Perspektivenwechsel. Das Buch ist zwar größtenteils aus der Sicht von Julia geschrieben, aber an den entscheidenden Stellen (und zwar wirklich ausschließlich an den Stellen, die wichtig waren!) kam man auch in den Genuss von Stephans Gedankengängen, die äußerst interessant und bereichernd waren.

Nachdem ich einmal angefangen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören und hab es in einem Rutsch durchgelesen. Hier liegt eine wirklich tolle, realitätsnahe Geschichte vor, die bewegt. Ein paar kleine Kritikpunkte gibt es trotzdem noch: Und zwar einerseits der Altersunterschied, der zwischen den Protagonisten ständig kritisiert wird. 25 und 35 liegen jetzt nicht soo weit auseinander, als dass es irgendwie - vor allem in der heutigen Zeit - unnatürlich wäre. Andererseits hätte ich es schön gefunden, wenn man noch einen Epilog hinzugefügt hätte, in dem man vielleicht einen Zukunftsausblick oder den Brief, den Julia im Prolog schrieb, zur Sprache bringen könnte.
Edit: Auf Nachfrage habe ich gerade von Anna Fricke erfahren, dass wohl noch "etwas geplant ist". Was genau, weiß ich nicht, aber das erklärt wohl das recht offene Ende! :)

Insgesamt gibt es 4,5 Pandas und damit definitiv eine Kaufempfehlung!


Versprich mir einen Kuss - Rezension - Anna Fricke - Bewertung - Pandastic Books


Danke der Autorin an dieser Stelle noch einmal für das Rezensionsexemplar, das Cover ist wirklich wunderschön geworden!

Fazit:  

Pro:
• gefühlvolle Liebesgeschichte
• realitätsnah
• berührend
• verschiedene Erzählperspektiven

Contra:
• fehlender Epilog
• Altersunterschied wird als sonderbar angesehen, obwohl er das eigentlich nicht ist

Labels: , , , , , , .

2 Kommentare:

  1. Hallo,

    das "Fazit" finde ich voll cool. Sollte ich mir auch mal für meinen Blog überlegen, sehr schön übersichtlich!

    AntwortenLöschen

Schreib's dir von der Seele! ☼ :)

Powered by Blogger.

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark. Converted by LiteThemes.com.